LEVIS: PRIDE COLLECTION 2017

In dieser Saison bringt Levi’s® den vierten Teil der limitierten Pride Kollektion heraus.

Die Kollektion ist von der Botschaft „Fight Stigma“ inspiriert, die seit Jahrzehnten weltweit Anklang findet, die langjährigen Werte von Levi Strauss & Co. („LS&Co.“) einfängt sowie den Einsatz für die Rechte der LGBTQ-Gemeinschaft repräsentiert.

In der Kampagne, die auf Zusammenhalt und den Kampf für Gerechtigkeit aufbaut, blickt Levi’s® auf die Anfänge der Bewegung in den 80er Jahren zurück. Trotz der Tatsache, dass das Virus bereits seit mehr als einem Jahrhundert existierte, entstand das HIV/AIDS-Stigma gegen junge Mitglieder der LGBTQ-Gemeinschaft erst in den 1980ern, als sich das Virus rasant ausbreitete. Die ersten bekannten 60 Fälle waren damals nicht genug, um von einer Epidemie zu sprechen, jedoch überstieg innerhalb eines Jahres die Zahl schnell 400 und brachte große Teile der USA gegen ihre LGBTQ-Mitbürger auf. Da es so gut wie keine Antidiskriminierungsgesetze gab, war niemand sicher. Levi’s® war einer der Vorreiter in Sachen Aufklärung und Schutz der eigenen LGBTQ-Familie.

1982 versammelte der damalige Geschäftsführer Bob Haas seine Mitarbeiter in der Levi’s®Lobby und verteilte Informationsbroschüren an besorgte Angestellte. Im selben Jahr wurde die Levi Strauss Foundation das erste Unternehmen, welches die weltweit erste AIDS-Klinik finanziell unterstützte. Im Jahr 1987 nahm LS&Co. AZT (ein Medikament zur Behandlung von HIV-Infektionen) ins Gesundheitsversorgungsprogramm auf. Zu Ehren ihrer verstorbenen Kollegen und Freunde fügten LS&Co.-Mitarbeiter im Jahr 1988 dem AIDS Memorial Quilt eine Tafel hinzu. LS&Co. und die Levi Strauss Foundation haben über 70 Millionen US-Dollar an HIV/AIDS-Organisationen in mehr als 40 Ländern gespendet.

Inspiriert von dem AIDS Memorial Quilt und dem herausfordernden Kleidungstil der damaligen Aktivisten hat Levi’s® für 2017 eine vierteilige Kollektion kreiert, die nicht nur gegen das Stigma ankämpft, sondern auch dazu beitragen will, es zu beenden. Mit ikonischen Levi’s®-Teilen wie T-Shirts, Jacken, Jeans-Shorts und Flicken hat die Marke aus der Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit ihrer Mitarbeiter geschöpft, um die Kraft des Quilts umzusetzen. Das bedeutet Fashion als Rüstung zu nutzen, die nicht nur widerspiegelt, was man im Herzen fühlt, sondern auch neu definiert, was es bedeutet, seine Wahrheit offen zu zeigen.

 

Nachdem mehrere Levi’s®-Kollektionen den Glauben der Marke an komplette und uneingeschränkte Gleichheit feierten, soll die Levi’s® Pride 2017 Kollektion und ihre Botschaft „Fight Stigma“ daran erinnern, sich für die Dinge einzusetzen, an die man glaubt. „Es ist wichtig, Stigma auf jeder Ebene entgegenzutreten. Und wir glauben, dass es in unserer Verantwortung liegt, uns für die Themen unserer Zeit einzusetzen“, sagte Chief Merchandising Officer Grant Barth.

„Levis war immer auf diesem Weg: das Richtige tun, sich für die Werte einsetzen und jedem eine Stimme geben.“

Die fetten Buchstaben und die Aufnäher in der Kollektion wurden von den Botschaften auf den Schildern und Bannern, der Werbung sowie der Kleidung der HIV/AIDS-Bewegung inspiriert. Sie beinhalten „Silence=Death“, „Fight Stigma“ und andere Klassiker, die in allen Levi’s® PrideKollektionen auftauchen.

Die Levi’s Pride® Kollektion 2017 wird ab Mai 2017 unter http://www.levi.com sowie in ausgewählten Levi’s®-Läden erhältlich sein. Ein Teil der Umsätze kommt der Harvey Milk Foundation® und der Stonewall Community Foundation zugute.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s