On Fire

Gestern habe ich mich seit langem mit alten Freunde zum Apéro am See getroffen.

Michael, der mich schon aus der Nähe gesehen hat, rief mir zu: Damn…. You’re on Fire…!!! Irgendetwas an dir ist total anders. You Look hotAF (*as fuck). Wenige Sekunden später meinte Jane, meine Kollegin: You’re glowing like you’ve had a lot of cakes last, night?!

Mit cakes ist nicht der Kuchen gemeint, sondern Sex. Jane ist bekannt für ihre fancy US-Slangs. Well…. Nein, ich hatte kein Sex-Date, um es klar zustellen.

Es war ein Date, allerdings kein 08/15-Date, oder sagen wir Verabredung, bevor ihr mit eurem Finger auf mich zeigt (haha, kleiner Scherz). Ich habe mich zum Light Dinner verabredet bei Bextor zu Hause. Es gab Wurst und Salat, nichts Aussergewöhnliches, und wir spielten Uno. Den ganzen Abend. Es war einer dieser Abende, an denen ich mich ganz hingeben konnte (und das jetzt nicht im sexuellen Sinn). Wir haben so viel rumgeblödelt, gelacht, Musik-Interessen ausgetauscht etc. Es war grossartig und wir hatten kein Happy Ending, sprich Sex. Was auch gut ist. Man muss nicht immer gleich zur Sache kommen.

Ich weiss, dass ich bei meinem letzten Post zu meinem neuem Single-Status ein bisschen rumgejammert habe, oder dass es zumindest so rüberkam. Es war einfach der Moment, an dem es mir zuviel war. Jeder kennt es. Doch eigentlich habe ich gar nichts zu bemängeln.

Denn es geht mir fucking good. Okay, muss nicht grad übertreiben. Aber es geht mir wesentlich besser als vor drei Wochen. Ich fühle mich wieder lebendig.Und ich danke meinem Ex, dass ich diese Erfahrung gemacht habe und nun ein neues Kapitel aufschlagen darf. Vielleicht wars er, der mir den nötigen Kick gegeben hat, nicht aufzugeben und weiter zu machen. Ich denke, ich war während der letzten Beziehung zu sehr auf ihn fixiert und habe mich schon damit abgefunden, dass wir für immer und ewig zusammen bleiben werden. Aber damit ist nun Schluss. Also nicht, dass ich jetzt für immer Single bleiben werde. Ich werde der Liebe eine neue Chance geben und auch mir, dass ich mehr auf Leute zu gehe und das Leben geniesse.

Am I on fire? Yes, i am!

Obwohl ich schon mehrmals in meinen bisherigen Posts davon erzähle habe, dass man nicht unbedingt auf Dating Apps nach der nächst grossen Liebe suchen soll, was ich nach wie vor denke, allerdings sollte man es nicht all zu ernst nehmen. Es können dadurch auch tolle Freundschaften entstehen, so wie bei mir und Bextor. Alles kann, nichts muss.Mir ist aufgefallen, dass ich auf einmal mehr angeschrieben werde als überhaupt zuvor. Liegt wahrscheinlich an meinem neuen selbstbewussten Erscheinen oder meiner neuen Frisur (hehe, btw, danke Serhat Hoerler). Ich fühle mich geschmeichelt, wenn ich angeschrieben werde von Typen, die mich normalerweise in den Clubs nie anschauen würden. Allerdings gibt es auch solche, die nur Fotos die von ihren Genitalien senden.

Sexy, aber dennoch bevorzuge ich lieber eine normale Konversation und solche, die mir nicht gefallen, werden höflich abgelehnt. Freunde von mir blockieren diese automatisch. Könnte ich auch, aber ich finde einen gewissen Anstand sollte man dennoch haben. Egal, ob im Chat oder im realen Leben. Schliesslich wollen wir doch alle auch gerecht behandelt werden.

Anyway… Das Leben ist toll, aufregend, grossartig und es kommen noch viele wunderbare Momente auf mich zu. Ich freue mich darauf.

Ich wünsche euch einen schönen Sommerabend.

Xo Glenn

Ein Gedanke zu “On Fire

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s